Kniegelenksarthrose – Die Wirkung von Trainingstherapie vs. Schmerzmittel!

Die Wirkung von Trainingstherapie vs. Schmerzmittel!

In der breiten Öffentlichkeit ist viel zu wenig bekannt, dass eine Trainingstherapie bei Patienten mit einer Kniegelenksarthrose Schmerzen stärker reduziert als Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR; z.B. Voltaren) oder Opioide. Dies konnten Thorlund und Kollegen aktuell in einer sog. Netzwerkmetaanalyse zeigen.

Die Unterschiede in der Wirkung scheinen zwar letztlich nicht klinisch relevant zu sein, betrachtet man allerdings das erhebliche Nebenwirkungspotenzial von NSARs und vor allem von Opioiden, dann wird deutlich, warum einflussreiche internationale Leitlinien (OARSI, ACR, EXCEO, EULAR, NICE, RECGP) als Erstlinienbehandlung eine Trainingstherapie empfehlen.

Trainingstherapie ist die wirksamste Therapie gegen den Schmerz bei einer Kniegelenksarthrose im Vergleich zu NSAR oder Opioiden, auch wenn die Unterschiede wohl nicht klinisch relevant sind.

  1. Trainingstherapie
  2. NSAR
  3. Opioide
  4. Kontrolle

Ergebnisse in der Übersicht

VergleichSMD (95 % KI)SMD umgewandelt auf 0-100 Schmerzskala (95 % KI)Anzahl der Studien mit direkten VergleichenVorteil für:GRADE
Training vs. Kontrolle0.45 (0.31 bis 0.59)7.6 (5.2 bis 10)45Trainingstherapieniedrig
NSAR vs. Placebo0.31 (0.27 bis 0.35)5.2 (4.6 bis 5.9)46NSARmoderat
Opioide vs. Placebo0.27 (0.18 bis 0.35)4.6 (3.0 bis 5.9)10Opioideniedrig
Training vs. NSAR0.54 (0.19 bis 0.89)9.1 (3.2 bis 15.0)2Trainingstherapiesehr niedrig
Training vs. OpioideNANANANANA
NSAR vs. Opioide0.02 (-0.14 bis 0.18)0.3 (-2.4 bis 3.0)11Opioideniedrig
KI: Konfidenzintervall, NA: Nicht angegeben bzw. nicht berechenbar

Literaturangaben

Primärquelle: Thorlund et al. (2022) Similar Effects of Exercise Therapy, Nonsteroidal Anti-inflammatory Drugs, and Opioids for Knee Osteoarthritis Pain: A Systematic Review with Network Meta-analysis.

error: Dieser Inhalt ist geschützt.