Startseite Netzwerken Fachliche Themen Hallux Valgus und Schuh-Einlagen

  • Hallux Valgus und Schuh-Einlagen

    Veröffentlich von Markus Kuhn on 17. Dezember 2022 at 12:10

    Hallo

    Eine 13 jährige Patienten entwickelt einen ausgeprägten Hallux Valgus bds (glaube ich) und hat auch Schmerzen am D1 Grundgelenk. Habe sie noch nicht gesehen, aber die Eltern fragten bei mir nach (Verwandtschaft). Die Beiträge und die Übungen im Portal habe ich gelesen und werde diese anwenden/empfehlen. Die Pat. ist schlank und macht Bodenturnen, ist also weitgehend aktiv.

    Die Ärztin verordnete auch Einlagen wegen dem Spreizfuß um damit den Druck auf den Hallux Valgus zu reduzieren.

    Was sagt die Wissenschaft zu Einlagen in solchen Fällen?

    Dass Einlagen den Druck auf den Hallux Valgus reduzieren können, kann ich mir vorstellen, aber andererseits reduzieren Einlagen auch die Muskleaktivität, die eigentlich erhöht werden soll. Ich schätze, dass erst bei erheblichem Befund Einlagen empfohlen werden können. Wie misst man das und ab wann ist der Befund hinreichend erheblich? Nach der Aussage der Eltern in vorliegenden Fall wohl schon. Sie wollen mir Fotos der Füße senden.

    Weiß jemand etwas konkreteres zur Frage der Einlagen?

    Dankeschön

    Tobias Saueressig hat geantwortet vor 1 year, 6 months aktiv. 2 Mitglieder · 1 Antwort
  • 1 Antwort
  • Tobias Saueressig

    Mitglied
    19. Dezember 2022 at 8:41

    Hallo Markus,

    es gibt leider m.W. keine Studien, die deine Frage bzgl. der Effektivität von Einlagen bei einem juvenilen Hallux valgus beantworten. Auch Kriterien für/oder gegen Einlagen gibt es m.W. nicht. In der Literatur findet sich eine sehr alte Studie, die eine Nachtschiene mit Trainingsübungen als Intervention erfolgreich verwendet.

    LG

    Tobias

Log in to reply.